Corona 2020

….Corona hat wie auch in allen anderen Lebensbereichen unserer Gesellschaft einiges verändert. Während die meisten Sportvereine extreme Probleme bei der Bewältigung durchleben müssen, sind wir als Skater realtiv verschont geblieben. Dadurch das es sich beim „Skaten“ um einen Individualsport handelt und wir in der regel eine Autodidaktische Traningsmethode verfolgen, konnte und kann weiterhin im öffentlichen Raum geskatet werden. Dies galt sowohl während der Hochzeit der Krise, als auch zu aktuellem Zeitpunkt. In wie weit das Bestand hat ist abzuwarten.

Nichtsdestotrotz sind wir hinsichtlich des Sportverein Betriebs genauso durch die Maßnahmen und Politik gegeiselt, wie alle anderen Bereiche und Vereine.

  • Die Kulturstätte „Altes Postlager“ musste im Zuge der Gastronomie Maßnahmen vollständig schließen.
  • Alle Sportvereine und insbesondere die mit Sportstätten im Innenbereich mussten schließen.
  • Alle Veranstaltungen wurden verboten und konnten somit nicht ausgeführt werden.
  • Skateschool musste pausiert werden

Insgesamt wurde quasi alles lahmgelegt was von offizieller und organisatorischer Natur ist.

Da Skateboarding aber in seiner Natur „Frei“ ist (zumindest ist das unsere Leitlinie), konnten die Mitglieder und Sportler in Eigenverantwortung unter Auflage der empfohlenen Maßnahmen wenigstens im öffentlichen Raum weitermachen.

Nach Entwschärfung der ersten Maßnahmen, konnten wir dann auch kleinere Projekte realisieren. Wir haben quasi das beste draus gemacht. So wurde:

  • am 21.6 unter Beachtung der damaligen Regeln der jährliche King of Gökte Contest veranstaltet (allerdings in kleinerem Ausmaß und ausschließlich für Interna)
  • eine Kooperation mit der Stadt verabschiedet werden, sodass ab sofort am Götheplatz eines unserer Trainigsgeräte gelagert werden kann. Hier wird von uns auch in Zukunft versucht mehr am Götheplatz umzusetzen.
  • Die Schließung der Posthalle wurde dafür genutzt das Lager umzubauen und weitere Trainingsgeräte in der Halle zu installieren. Sofern im Herbst / Winter keine zweite Hochphase der Coronakrise eintritt, werden wir versuchen die Skatehalle unter Beachtung der Auflagen wiederzueröffnen.
  • Außerdem wurden kleinere Auflüge zu umliegenden Skateparks durchgeführt, sobald diese wieder für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung standen. (öffentliche Plätze sind bereits wiedereröffnet – interne unterliegen aktuell noch anderen Maßnahmen).

Abschließend lässt sich sagen, auch wenn all das eine Katastrophe für jeden in unserer Gesellschaft ist, haben wir das beste daraus gemacht. Nichtsdestotrotz bleiben wir ein gemeinnütziger Verein der durch Veranstaltungen, Spenden und ganz besonders von seinen aktiven Mitgliedern lebt. Finanziell ist das ganze eine nahe Totalkrise, die dazu geführt hat, dass jegliche Fixkosten gesenkt werden müssen. Daher sind wir froh über jede Spende in jeglicher Form. Sei es gemeinnützige Arbeit oder finanzielle  Unterstützung. Holz ist schwer und teuer, Rampen brauchen viel Holz und jede Menge Manpower beim Bau. Solltest du Bock auf eine offene Community haben und Teil eines Kollektivs von offenen und kreativen Menschen sein oder einfach nur die Sache unterstützen wollen, so bitten wir dich, sich einfach bei uns zu melden.

Abschließend bleibt zu sagen, dass es schwer ist eine Aussage über die nächsten Monate zu treffen. Wir sind daran die Halle auszubauen und bereiten uns auf eine Wiedereröffnung vor. Sobald es offizielle Statements gibt, werdet ihr es hier lesen können.
In diesem Sinne ! Roll On!

Was bisher geschah (2019/2020)

Nach einer doch langen Zeit, hier mal wieder ein Update zu unserer aktuellen Lage.

Wie bereits im Jahr 2018 angekündigt, mussten wir im Zuge des Neubauprojektes die Tennishalle im Frühjahr 2019 verlassen. Im Zuge dessen, war der Verein den gesamten Herbst 2018 bis Mitte 2020 damit beschäftigt den Umzug zu bewältigen.

Wie bei jedem unserer Umzüge mussten wieder mehrere Tonnen Holz und Krempel entsorgt und umgezogen werden. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank und Big Props an alle Helfer, Unterstützer und Skater.

Wie durch ein Wunder konnten wir zum selben Zeitpunkt eine Kooperation mit der Gutleut Unternehmung eingehen. Das Gutleut aus Mainz begann im Herbst 2018 das Kulturprojekt im Alten Postlager am Mainzer Hauptbahnhof. Weitere Infos dazu findet ihr unter folgendem Link:

http://altespostlager.de/

Wir durften quasi die ersten Untermieter des neuen Objekts sein und konnten somit unsere Rampen zum Teil retten, als auch das von uns eine Minirampe in der Halle installiert und aufgebaut wurde.

Insgesamt rettete diese Kooperation den Verein vor dem absoluten Verfall, da der Skateboard Sport (obwohl Olympisch mittlerweile) keinerlei Unterstützung von der Stadt Mainz erfährt. Auch unser Erneuerungskonzept ist mittlerweile trotz damaliger Presse wieder in Vergessenheit geraten (so scheint es zumindest).

Nichtsdestotrotz verlief das Jahr 2019 mit Hilfe der Gutleut Kooperation sehr gut und es entstanden Synergien die für alle Beteiligten der Kulturstätte von Vorteil sind. Auch die Perpektive dort zu bleiben, bis dort ein Neubauprojekt beginnt, ist erstmal optimistisch anzusehen.

Außerdem kam es im Q4 2019 – 2020 noch zu mehreren kleineren Veranstaltungen an denen der Verein dann beteiligt war. So wurden vom Verein ausgerichtet:

  • King of Göthe Contest
  • Tony Jam (Spenden Jam für ein krebserkranktes Mitglied – RIP)
  • diverse Kooperationen mit Musikevents in der alten Posthalle
  • diverse Chill n Grill Sessions (interne Veranstaltungen)

Außerdem konnte mit der Skate of School eine Kooperation eingegangen werden, sodass wir im Winter 2019 /Frühjahr  2020 mit Hilfe des Asphaltinstrumente einen Skateworkshop für Minderjährige anbieten konnten. Bei Interesse einfach eine Mail unter Kontakt an uns senden.

Nach erfolgreichem Jahr 2019 kam dann im Frühling Corona……

 

Aktuelle Lage und Aussichten

And Again Long Time No See – Im Folgenden eine kleine Zusammenfassung der aktuellen Themen die uns dieses Jahr beschäftigt haben, bzw. uns auch ins neue Jahr folgen werden:

1) Aktuelle Situation Bretzenheim:
Wir haben bereits angefangen unsere Rampen und Aufbauten zu dezimieren / recyclen. Die aktuelle Situation sieht wie folgt aus, dass unsere Nutzung nun doch noch bis vorerst den 31.08.2019 verlängert wurde und wir somit ein festes Winterquartier besitzen.

2) School of Skate Kooperation
Im Zuge dessen wurde von uns eine Kooperation mit der School of Skate geschlossen die über den Asphaltinstrumente Mainz verschiedene Workshops für Kinder und Jugendliche anbieten und durchführen. Die Übungsleiter sind dabei ebenfalls Mitglieder unseres Vereins und das Training findet in der Tennishalle Bretzenheim statt. Interessierte können über rsvmainz@gmail.com weitere Informationen dazu erhalten.

3) Postlage Option
Im Zuge der kurzfristigen Neugestaltung des Postlagers durch die Gutleut Besitzer, konnten wir eine perpektivische Alternative finden. Die aktuelle Nutzung als auch die Organisation ist noch in Planung, allerdings wurde bereits eine Minirampe im Zuge einer Veranstaltung am 08.12 realisiert, welche ebenfalls von der Stadt mit einem kleinen Zuschuss unterstützt wurde. Hier besteht großes Interesse einen neuen Kulturort in Kooperation mit vielen anderen Parteien zu schaffen und auch längerfristig eine Zuflucht zu finden. Weiteres wird sich in den folgenden Wochen und Monaten ergeben.

4) ordentliche Mitgliederversammlung 2018
Des Weiteren findet am 29.12.2018 die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung des Rollsportverein e.V. statt. Interessierte können über rsvmainz@gmail.com ebenfalls Informationen anfordern und ggf. an der Sitzung teilnehmen.

In diesem Sinne „let it roll“

Der Vorstand

Zusammenfassung der Jahresversammlung 2018

Long Time No See
Im Sinne der alljährlichen Hallenwechsel fand die Jahresvollversammlung 2018 statt. Folgend die Ereignisse und Entscheidungen für den Verein und dessen aktuelle Lage. Interessierte können uns weiterhin über rsvmainz@gmail.com erreichen falls noch weitere Fragen offen sein sollten.

Ab dem 1.1.2019 wird für die Zahlung der Mitgliedschaft für 1 Jahr das Lastschrift-Verfahren bevorzugt. Anmeldungen die noch im Jahr 2018 eingehen können noch nach der alten Zahlungsmethode den Beitrag bezahlen.

Die aktuelle Prognose für die Tennishalle ist wie in den vorherigen Jahren. Die Nutzung verlief nun weitere 1,5 Jahre nahtlos und auch dieses Jahr stehen wir vor der Frage ob die Halle weiter von uns genutzt werden kann. Anfang November wird es hier eine fixe Zusage seitens der Eigentümer geben, ob die Halle noch weiter von uns betrieben werden kann.

Auch klärt sich noch die Frage ob eine mögliche Alternative gefunden werden kann oder ob wir wieder auf der Straße sitzen… Geplant ist aber der Aufbau einer Minirampe. Dessen Finanzierung wurde von allen Anwesenden abgestimmt. In Laufe der nächsten 2 Monate wird sich entscheiden, was die Zukunft des Vereins birgt.

Der letzte und wohl interessanteste Punkt ist, dass wir ab sofort Workshops in unserer Halle abhalten lassen. Bei Interesse an Kursen oder wie das Ganze funktioniert, können sie sich gerne bei uns per Mail melden.

Ansonsten wie immer: abwarten, abreissen, aufbauen, spass haben!

Aktuelle Lage

Wir sind aktuell in der Tennishalle in Bretzenheim. Während der Sommerzeit wird von den Schlüsselwärtern die Halle auf Abruf geöffnet. Interessierte können uns per Mail unter Kontakt erreichen oder per Facebook. Es wird voraussichtlich im September einen Tag der Offenen Tür geben, wo dann auch eine freie Fahrt für Jedermann ermöglicht werden soll. Sollten Sie oder Freunde und Bekannte weitere mögliche Räumlichkeiten, Leerstände oder ähnliches kennen, würden wir uns über jede Information freuen die uns auch zukünftig dabei helfen kann den Verein und die Skatehalle aufrechtzuerhalten. Die Topics „About“ wurden nun fertiggestellt. Hier können Sie unsere gesamte Geschichte in Prosa lesen und sich selbst ein Bild über den Wert des Vereins und sein Tun machen. Wird werden weiterhin für den Rollsport in Mainz kämpfen und hoffen, sodass auch zukünftige Generationen auch in Mainz einen Ort des Rollsports sehen und ihn hier ausleben können.

Technische Probleme

Hallo Zusammen,

an alle aktuellen Mitglieder oder Interessenten.

Hiermit entschuldigen wir uns dafür. dass eventuell keine Rückmeldung zu euren Mails an uns beantwortet werden.

Leider haben wir technische Probleme dazu führen, dass wir aktuell keine Mails beantworten können. Solltet ihr Fragen haben oder Mitglied werden wollen, so könnt ihr in der Regel ab 18 uhr in der Tennishalle Bretzenheim vorbeischauen. Hier sollten Mitglieder des Vereins vor Ort sein und euch weitere Infos geben können.

Desweiteren wurde in der Vergangenheit nach Trainingsmöglichkeiten nachgefragt. Wir sind aktuell dabei hierfür ein Angebot zu organisieren, sodass gegen einen Obulus für die Trainer auch Einsteiger zukünftig die Möglichkeit haben sollen die Halle zu nutzen.

Alternativ könnt ihr euch auch an den AI in der Neubrunnenstraße wenden, der bereits versch. Angebote hat.

Grundsätzliche Infos und Antwort auf eure Mails werdet ihr in Laufe der kommenden Woche bekommen.

 

In diesem Sinne

Roll On

 

 

neue Halle wurde gefunden

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde unser Verein vom Pech verfolgt. Erst die Schließung des Autohauses, dann der Abriss aller Rampen und Aufbauten des Vereins aufgrund von einem Zeitloch, mit keiner Alternative außer dem Abriss…..

Über ein halbes Jahr später konnten wir eine neue Räumlichkeit in Bretzenheim finden. Finanziell sind wir allerdings abhängig von Spenden und Beiträgen um euch zukünftig auch eine neue Skatehalle bauen zu können. Solange unsere Organisatorische und Amtlichen Prozesse noch nicht abgeschlossen sind, werden wir hier vorerst nur auf die Vereinsmail verweisen. Wer weitere Infos möchte und Interesse an einer Mitgliedschaft hat oder sich in jeglicher Art beteiligen möchte, kann gerne per Mail schreiben und wir werden versuchen schnellst möglich zu antworten.

Sobald alles durch ist und wir offiziell den Betrieb starten, werden wir euch hier auf dem Laufenden halten.

In diesem Sinne bis bald hoffentlich

offizielle Hallenschließung

Leider wurde uns gestern mitgeteilt, dass wir mit sofortiger Wirkung die Halle offiziell nicht weiter betreiben dürfen. Der Abbau wird in den kommenden Wochen stattfinden.

Leider sind zu aktuellem Zeitpunkt keine Alternativen in Sicht, hier hoffen wir weiterhin auf eine bessere Unterstützung der Stadt Mainz.

Sobald es neue Informationen über die nächsten Schritte gibt, wird dies hier kommuniziert. Wir versuchen weiterhin die Fahnen hochzuhalten und wie seit Beginn unseres Vereins eine Alternative zu finden, um auch weiterhin den Rollsport in Mainz zu supporten und den rund 50 Mitgliedern von jung bis alt einen Raum für den Rollsport bieten zu können.

Euer Vorstand

Robert Rocho

Aufnahmestop wurde aufgehoben

Zur Information an alle interessierten zukünftigen Mitglieder:

Die Aufnahme von neuen Mitgliedern ist wieder möglich. Bei Interesse bitten wir Sie eine E-Mail an folgende Adresse zu senden. Daraufhin werden Ihnen alle nötigen Informationen zugesendet.

rsvmainz@gmail.com

Vorab Vielen Dank für Ihr Interesse

Mitglieder – Aufnahmestop

WICHTIG!

Aufgrund von Ressourcen- und Platzmangel innerhalb des Vereins gibt es bis zum nächsten Beitragsabrechnungstermin (01.01.2014 – ca. 14.01.201 4) einen Aufnahmestop der Mitglieder.

Durch den Wintereinbruch sind die Mitgliederzahlen innerhalb der letzten 2 Monate so stark angestiegen. dass der Aufwand mit den gegebenen Ressourcen leider nicht bewältigt werden kann. Des weiteren sind unsere Räumlichkeiten nicht für eine derartig hohe Mitgliederzahl geplant worden.

Zum neuen Jahr wird es eine Aktualisierung des Regelwerkes geben, als auch eine Aktualisierung der Mitgliederzahl, da zum Wechsel ins neue Jahr der eine oder andere den Verein eventuell verlassen wird.

Wir hoffen auf euer Verständnis

MfG

Robert Rocho und Philip Schreiber

1. & 2. Vorstandsvorsitzende